Hilfe zur Selbsthilfe

 

Hier werden Sie mit Tipps , Informationen und Hilfestellungen rund um das Thema Heilung, Prävention, Spiritualität u.v.m versorgt.

 

Bitte beachten Sie auch hier, dass dieses keine Therapie oder den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker ersetzt. Es sind Impulse, Anregungen. Eigenverantwortung wird bei mir groß geschrieben und ist unabdingbar, wenn man sich entschließt ein Leben in Fülle, Freude und Gesundheit leben zu wollen.

Fühlen Sie bitte bei jeder Anregung, bei jedem Tipp oder Heilungsmöglichkeit in sich hinein, ob es für Sie stimmig ist.

Wir sind alle Individuen, jeder für sich besonders und einzigartig. Daher ist es nur verständlich und klar, dass nicht jedes Therapieangebot oder Heilungsoption auf Sie zutreffen muss.

Ich wünsche Ihnen auf jeden Fall viel Freude, viele Impulse und eine tolle Zeit hier auf meiner Website.

 

" Möge die Fülle auf jeder Ebene deines Seins Einzug halten.

  Mögest du die Freiheit und den Mut finden ganz Du - Selbst zu sein.

  Mögest du in dir alles finden, was du im Aussen suchst.

  Denn du bist unendlich geliebt."

 

Herzlichst

Yvonne Fitzner

 

 

 

Wie erkenne ich hinderliche Glaubenssätze?

Bildquelle: pixabay

Jeder von uns kennt es: Wir wollen endlich frei und selbstbestimmt leben, möchten den richtigen Partner an unserer Seite haben, Erfüllung im Beruf finden oder erfolgreich in anderen Bereichen sein.

Wir strengen uns an und unternehmen alles mögliche, um endlich genau diese Wünsche und Träume erlebbar zu machen.

Wenn es uns nicht gelingt, wir immer wieder gegen die selben Mauern und geschlossenen Türen rennen, so kann es durchaus ein Hinweis auf unbewusste, tief in uns liegende Glaubenssätze sein, die ihren Ursprung oft in unserer Kindheit haben. Für Diejenigen, die an Wiedergeburt glauben, ist es durchaus eine Annahme wert, dass der Keim hinderlicher Glaubenssätze in einem früheren Leben zu finden ist.

 

Welche Möglichkeiten haben wir, um genau an diese unbewusste und dysfunktionale innere Doktrin zu kommen?

 

Eine wundervolle Möglichkeit bietet uns stets unser Gegenüber. Insbesondere die Menschen, die unsere negativen Gefühle triggern.

Wir können uns herrlich darüber aufregen und beim Anderen wühlen oder aber dieses als riesige Chance wahrnehmen, um bei uns zu schauen, welche Emotionen und welche Wunden genau angepiekt werden.

 

Hierzu hat sich folgendes bewährt:

 

Nimm dir einen Zettel und schreibe alles auf, was dir zur Person X einfällt.

Wichtig hierbei ist, die Attribute und Eigenschaften jener Person schriftlich zu fixieren, die dich verletzen oder dich auf die Plame bringen.

Frage dich im Anschluss, was von diesen Eigenschaften bzw. Themen am schmerzhaftesten sind.

Nun nimm dir einen neuen Zettel.

Stell dir hier die Frage, was es mit dir zu tun hat.

Ich versuche es anhand eines Beispiels zu verdeutlichen:

 

Person X lehnt mich ab. Ich werde zurückgestoßen und ignoriert.

Nun muss ich feststellen, dass mir Ablehnung schon immer gespiegelt wurde und von jeher

eine meiner tiefen Wunden ist.

Person X ist eine Frau. Ich kann also davon ausgehen, dass es sich um einen weiblichen Anteil in mir handelt.

Die entscheidende Frage ist hier: Was in mir ignoriere ich, was lehne ich in mir immer noch ab ( hier speziell der weibliche Anteil), möchte es nicht sehen oder fühlen, da es eventuell zu schmerzhaft sein könnte?

 

Mit der Bewusstwerdung ist schon die Möglichkeit gegeben, diesen inneren blinden Fleck zu beleuchten,

ihn liebend anzunehmen und dadurch zu lösen.

 

Solltest du diesbezüglich noch Fragen haben, oder Hilfe brauchen, so stehe ich dir in meiner Praxis gerne helfend zur Seite.

 

 

 

 

Selbsthilfeübungen aus dem Japanischen Heilströmen

 

Jin Shin Jyutsu ist eine japanische Heilkunst und wird auch Heilströmen genannt. Man legt die Hände auf bestimmte Energiepunkte des Körpers mit dem Ziel, Energieblockaden zu lösen. Mit dem Heilströmen Jin Shin Jyutsu aktiviert man die Selbstheilungskräfte des Körpers. So kann man sich selber Tag für Tag eigenverantwortlich selbst helfen, ein Wohlgefühl und eine bessere Gesundheit schenken. Das Heilströmen Jin Shin Jyutsu ist leicht zu erlernen und kann auch von Kindern angewendet werden.

Bildquelle: pixabay

Stressabbau

 

Zeigefinger halten (halte deinen rechten Zeigefinger mit deiner linken Hand): 

Anwendung u.a bei Stress, kreisende Gedanken, Muskelverspannungen

Stress:

Die Spitze des Daumens wird mit sanftem Druck auf die Spitze des Zeigefingers gedrückt.

Dadurch entsteht ein Ring. Die Haltung beruhigt, bringt den Betroffenen zu seiner Mitte zurück. Er kann leichter mit hektischen Situationen umgehen.

 

 

Zu sich selbst finden

 

Manchmal ist man völlig überdreht, gestresst, hat das Gefühl, dass alle an einem zerren, man fühlt sich überfordert, alles schmerzt und der eigene Energiepegel ist am Nullpunkt.
Eigentlich hat man in dieser Situation nicht mal mehr Lust, sich mit dem passenden Energiestrom zu behandeln.
Hier hilft sehr gut das Strömen des Sonnengeflechts. Nehmen Sie sich die Zeit und Ruhe, die Sie brauchen und schenken Sie sich mit dem unten aufgeführten Strom die Liebe und Energie, um wieder ganz zu sich selber zu finden.

 

Sonnengeflecht-Strom:
Eine Handfläche liegt oberhalb, eine unterhalb des Bauchnabels.

Bildquelle: pixabay

 

Entspannung

 

Energiepunkt 7: Reinigung

Unterstützung zur Grundlegenden Erneuerung, Reinigung und Entspannung von Körper, Geist und Seele.

 

Lage: unterhalb der großen Zehe in Höhe des Nagelbettes mit dem Finger 1 - 2 Minuten gedrückt halten

 

 

Energiepunkt 17: Entspannung

Am Handgelenk außen, vor dem Knöchel in Richtung Hand (auf der Linie des kleinen Fingers), in der kleinen Kuhl, hier mit dem Finder der anderen Hand 1 - 2 Minuten gedrückt halten.

 

Energiepunkt 26: Vollendung

 

Verleiht vitale Lebenskraft, harmonisiert alle Lebensabläufe, entspannt sehr nachdrücklich. Feiner Punkt, der auch stark auf der emotionalen Ebene wirkt

 

Lage: Körperrückseite, auf dem hintersten Punkt der Achselhöhle auf dem kleinen Muskel, der sich bewegt, wenn man den Arm hebt. Auch hier mit dem Finger 1 - 2 Minuten gedrückt halten.

 

 

Ich empehle allen Interessierten, die sich näher mit dem japanischen Heilströmen beschäftigen wollen, das sehr gut erklärte und gut veranschaulichte Buch :" Japanisches Heilströmen - Altes Volkswissen zur Selbsthilfe" von Ingrid Schlieske, Rohwolt - Taschenbuch Verlag / ISBN 978-3-499-62056-0

 

 

 

 

 

Wie komme ich ins Hier und Jetzt?

Gerade in der heutigen sehr stressbelasteten und schnelllebigen Zeit ist es so wichtig sich immer wieder zu zentrieren, zur Ruhe zu kommen, um wieder ganz bei sich sein zu können und aufzuatmen.

Ich gebe Ihnen hier eine kleine sehr einfache , aber doch sehr verblüffend effektive Übung zur Hand, um sich wieder zu zentrieren:

 

Der Fingercomputer

 

Für diese Übung brauchen Sie lediglich ihre Hände und ihre Sinne - daher ist sie auch in jeder Situation und Begebenheit durchaus ausführbar.

 

 

Bildquelle: pixabay

Setzen Sie sich ganz entspannt auf einen Stuhl. Achten Sie darauf, dass ihre Füße parallel zueinander fest auf dem Boden stehen. Ihr Rücken sollte an der Stuhllehne gelehnt sein.

Jeder Finger steht für einen Sinn.

 

Zeigefinger   : Ich sehe...

Mittelfinger   : Ich höre,...

Ringfinger     : Ich rieche, ich schmecke...

kleiner Finger: Ich spüre körperlich...

 

Drücken Sie nun mit dem Daumennagel fest ( so dass Sie einen leichten Druck spüren) die Kuppe des Zeigefingers.

Denken Sie dabei : Ich sehe,...und richte deine Aufmerksamkeit auf eine visuelle Wahrnehmung.

 

Drücken Sie anschließend mit dem Daumennagel fest die Kuppe des Mittelfingers. Denken Sie dabei: " Ich höre..." - und richte die Aufmerksamkeit auf eine akustische Wahrnehmung.

 

Nun drücken Sie den Ringfinger mit dem Daumennagel. Denken Sie dabei: " Ich rieche, ich schmecke..." - und richten Sie dabei ihre Aufmerksamkeit auf den Geschmack im Mund ( was schmecken Sie - dieses kann auch ruhig fiktiv sein). Nun richten Sie die Aufmerksamkeit auf den Geruch. Was riechen Sie?

 

Drücken Sie anschließend den kleinen Finger mit dem Daumennagel. Dabei denken Sie: " Ich spüre körperlich...." - und nehmen eine! Körperempfindung oder ein Gefühl wahr.

 

Wiederholen Sie die Übung , indem Sie bei jedem Daumensignal zwei Wahrnehmungen gleichzeitig verfolgen, dann drei usw.

 

Beenden Sie die Übung, wenn Sie jeweils 5 Wahrnehmungen zu jedem Daumensignal registriert haben.

 

Die Übung hilft dabei, mit allen Sinnen im Jetzt anzukommen und das wahrzunehmen, was in der äußeren Wirklichkeit vorhanden ist.

 

Spüren Sie mal nach, was sich in ihrem persönlichen Empfinden und Wahrnehmen im Anschluß der Übung verändert hat. Wenn Sie mögen, können Sie dieses auch aufschreiben. Wer die Kreativität liebt, ist eingeladen das neue Empfinden aufzumalen.

 

 

 

 

Einen wunderschönen Mittwoch wünsche ich Ihnen :-)

 

Ich habe heute einen netten schmerzlindernden Impuls bezüglich HEXENSCHUSS.
Wer kennt das nicht? Man will morgens völlig unbedarft aufstehen....e voila..nichts geht mehr. Weder vor noch zurück. Die Hexe im Kreuz hat uns im Griff.

Hier mal eine Soforthilfe beim Hexenschuß :

Bei Verdacht auf Hexenschuss kann die sogenannte Stufenlagerung helfen. Dazu legt man sich auf den Rücken und beugt die Knie im rechten Winkel an. Als Alternative kann auch die Seitenlage mit angezogenen Beinen gewählt werden.
Sowohl Wärme als auch Kälte können Hexenschuss lindern. Der Betroffene wählt aus, was ihm angenehmer ist.
Schmerzmittel sollten nur in Ausnahmefällen verwendet werden. Wie bei jeder anderen medikamentösen Behandlung müssen hier mögliche Nebenwirkungen und Nutzen abgewogen werden.
Sofern möglich, ist eine heiße Dusche oder auch ein Vollbad bei Hexenschuss empfehlenswert.
Generell: Eine Schonhaltung sollte vermieden werden. Hilfreich sind gezielte Entspannung und das Anregen der Blutzirkulation.
Wichtig ist, in Bewegung zu bleiben, so wenig wie möglich sitzen oder nach vorne Beugen.
Bitte bringen Sie auch hier Geduld mit, Heilung braucht stets ihre ganz eigene Zeit. Sie können die Heilung mit voran genannten Tipps unterstützen und den Schmerz lindern
.

 

Bildquelle: pixabay
DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Texte: © Yvonne Fitzner / Bildquelle: www.pixabay.de